Der Arbeitskreis

Der Arbeitskreis ist ein überparteilicher Zusammenschluss von Wissenschaftlern und engagierten Bürgern. Er wendet sich gegen die Landschafts- und Naturzerstörung durch Wetter abhängige Windkraftanlagen. Er fordert eine Energiewende, die nachhaltig und sozialverträglich ist, die auf technologische Innovationen setzt und diese nutzt. Hinsichtlich der globalen Klimaänderung setzt sich der AK / setzen wir uns für eine ergebnisoffene, nüchterne und vorurteilsfreie Diskussion aller Forschungsergebnisse ein. Weiterlesen …

Positionen und Forderungen

Die deutschen Klimaschutzmaß-
nahmen sollten sich an Maßnahmen/Technologien mit den geringsten CO2-Vermeidungskosten und der größten Effektivität orientieren und global ausgerichtet sein.

Sozialverträglicher und zugleich effektiver Klimaschutz ist nur mit Hilfe innovativer Techniken erreichbar, inklusive vorübergehender Beibehaltung fossiler Energieträger und neuer Konzepte der Kernenergie. Weiterlesen …

 

Kritik an der Energiewende der Bundesrepublik

Die bisherige Energiepolitik der deutschen Bundesregierung ist teuer, unsozial und hinsichtlich des globalen Klimaschutzes wirkungslos geblieben.

Mit nationalem Ausbau allein der
Wind- und Sonnenenergie ist der Ener-giebedarf der Zukunft nicht oder allenfalls nur mit erheblichen Kollateralschäden und zu extremen Kosten zu decken.
Weiterlesen …

 

Perspektiven

Der Anteil natürlicher und/oder menschlicher Ursachen für die Erderwärmung ist bisher wissen-schaftlich nicht zuverlässig geklärt. Besonnenheit ist das Gebot der Stunde.
Weiterlesen …